Startseite
 

Wettbewerb "Die gelbe Hand"


Beitrag

"Die Gelbe Hand"-Wettbewerb: Die Preisverleihung


Am Freitag, 21. Mai 2010, war es so weit: In der ver.di-Bundesverwaltung in Berlin verlieh der Verein "Mach meinen Kumpel nicht an" den Preis "Die Gelbe Hand". An junge Menschen, die sich kreativ und engagiert gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus wehren.

Weiter

Beitrag

1. Preis Wettbewerb 'Die gelbe Hand' 2009/2010


Auszubildende des Ausbildungsrings Ausländischer Unternehmer e.V. aus Nürnberg gewannen den 1. Preis: Sie entwickelten im Rahmen ihres Projektes Lehreinheiten gegen Rassismus in der Arbeitswelt und führten diese in den Berufsschulen durch.

Weiter

Beitrag

2. Preis Wettbewerb 'Die gelbe Hand 2009/2010'


Den zweiten Preis erhielten zukünftige Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung der Klasse SpU1 des Kaufmännischen Berufsbildungszentrums Halberg in Saarbrücken.

Weiter

Beitrag

3. Preis Wettbewerb 'Die gelbe Hand 2009/2010'


Die Schülerinnen und Schüler der er Klasse SWR 09/01 des BSZ für Gesundheit und Soziales aus Chemnitzgewannen den dritten Platz. Sie texteten das Lied "Gemeinsam stark", verfassten dazu ein Booklet mit dem Liedertext der CD und Bildern zur Entstehung des Songs. 

Weiter

Beitrag

Sonderpreis Niedersachsen Wettbewerb "Die gelbe Hand 20092010'


Der erste Sonderpreis wurde vom Niedersächsischen Innen- und Integrationsministerium vergeben: Er geht an die Berufsschüler der Höheren Handelsschule, Klasse FWB-D aus Buxtehude. Sie entwarfen ein Plakat ("Falscher Verdacht") und produzierten zwei CDs.

Weiter

Beitrag

Sonderpreis DGB Nordrhein-Westfalen zum Wettbewerb "Die gelbe Hand 20092010'


Der Sonderpreis vom Deutschen Gewerkschaftsbund, Landesbezirk Nordrhein-Westfalen, ging an die Auszubildenden der Rheinbahn AG in Düsseldorf. Ihr Beitrag dokumentiert die Geschichte und die Maßnahmen der Rheinbahn gegen Rassismus.

Weiter

Beitrag

Die gelbe Hand - Wettbewerb gegen Ausgrenzung und Rassismus 2009/2010

Wir suchen eure Beiträge – in jeder Form. Die Hauptsache ist, dass sie andere motivieren, selbst gegen Diskriminierung und für Gleichberechtigung aktiv zu werden. Dazu müsst ihr weder viel Zeit mitbringen, noch ist großes technisches Know-How erforderlich. Viel wichtiger ist es, dass ihr einen kreativen Zugang zum Thema findet und dadurch couragiertes Handeln erfahrbar macht. Bei der Wahl der Darstellungsformen seid ihr vollkommen frei.

Weiter

Beitrag

Grußwort des Niedersächsischen Innenministers zum Wettbewerb 2009/2010

Weiter

Beitrag

Frank Bsirske, ver.di-Vorsitzender zum Wettbewerb "Die gelbe Hand" 2009/2010

Weiter

Einsendungen

Einsendungen bitte bis zum 31.03.2010 mit Ihrer Adresse und einer kurzen Beschreibung zum Hintergrund der eingereichten Materialien (Ziel, Rahmen etc.) an folgende Adresse:

Verein Mach meinen Kumpel nicht an!
Hans-Boeckler-Straße 39
40476 Düsseldorf

Der Ausschreibungsflyer zum herunterladen

Wettbewerbsflyer 2009/2010
 

Preisträger der vergangen Jahre

Wettbewerbsbeiträge 2008

Wettbewerbsbeiträge 2007

Wettbewerbsbeiträge 2006

Wettbewerbsbeiträge 2005


Kontakt 

Verein Mach meinen Kumpel nicht an!, Tel. 0211-4301 193
info(at)gelbehand.de