Ankunft in Deutschland

Sonderpreis des Landes Rheinland-Pfalz: Yasemin Ölke und Shamama Butt

24.03.2017

Die zwei Schülerinnen und Schüler der berufsbildenden Julius-Wegeler-Schule in Koblenz, Yasemin Ölke und Shamama Butt, wurden für ihre kreative Comic-Umsetzung der Flüchtlingsthematik mit dem Sonderpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

„Ankunft in Deutschland“ lautet der Titel des kurzen Comics, der eindrucksvoll und einfühlsam das „Ankommen“ des jungen Ali an einem deutschen Bahnhof zeigt. Er ist zunächst orientierungslos und verlassen, wird von Passantenan gepöbelt, dann begegnet ihm Mark, der ihm die Hand reicht und sich mit ihm anfreundet. Die Botschaft, die die zwei jungen Schülerinnen damit aussenden wollten, ist so einfach wie wahr: „Wir wollten zeigen, wie einfach Integration gelingen kann, wenn man einan der die Hand reicht. Die kleinste Hilfe ist manchmal das größte Geschenk.“ Die zwei Schülerinnen fühlten sich persönlich von der Thematik angesprochen, da sie selbst eine Migrationsgeschichte haben: „Es ging uns auch darum ein Zeichen gegen die negative Stimmung zu setzen, für Toleranz zu werben und Rassismus entgegenzutreten,“ so Yasemin Ölke. Der Wunsch der beiden Zeichnerinnen: ein friedliches Miteinander aller Menschen.

Ansehen kann man sich den Beitrag hier: http://www.gelbehand.de/setz-ein-zeichen/wettbewerb-20162017/wettbewerb-20162017-sonderpreis-rheinland-pfalz/ 

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB