Ein Zuhause für die Chance Plus plus-Praktikanten

2. Preis: Auszubildende der DB Service GmbH Regionalbereich Nordost

24.03.2017

Als die kaufmännischen Auszubildenden des DB Services im Beruf der Industriekauffrau/-mann erfuhren, dass junge Geflüchtete bei ihnen ein Praktikum absolvierten, sagten sie sofort: „Wir wollen helfen, den jungen Praktikanten ein herzliches Willkommen und ein gemeinschaftliches Gefühl zu bieten.“ Für dieses Engagement wurden sie nun mit dem 2. Preis des Gelbe-Hand-Wettbewerbs ausgezeichnet!

Das Unternehmen DB Services GmbH Regionalbereich Nordost startete im letzten Jahr mit jungen Flüchtlingen das Praktikantenprogramm „Chance Plus plus“. Von März bis August absolvierten sechs junge Menschen aus Syrien, Eritrea, Afghanistan und Ägypten in diesem Programm an zwei Tagen in der Woche einen Deutschkurs und an drei Tagen in der Woche einen praktischen Einsatz in den technischen Fachbereichen bzw. in der Ausbildungswerkstatt. Ziel des Programms war es, den jungen Geflüchteten langfristig eine Ausbildung im Unternehmen zu ermöglichen. Neben der rein beruflichen Integration kümmerten sich die kaufmännischen Azubis dann um die soziale Integration. So organisierten die Auszubildenden gemeinsame Erlebnistage und führten diese mit den jungen geflüchteten Praktikanten und den Auszubildenden des Regionalbereiches Nordost gemeinsam durch.

Die Aktivitäten reichten von einer Führung durch den „Azubi-Lehrpfad“ am Berliner Hauptbahnhof, über einen erlebnisreichen und sportlichen Aktionstag am „Diversity Day“ bis hin zu einem gemeinsamen Gesundheitstag. „In gemischten Teams zu sein, hat uns allen Spaß gemacht. Wir haben Erfahrungen ausgetauscht und so das Gemeinschaftsgefühl gestärkt“, erklärte der Auszubildende Chris Wieschollek auf der Preisverleihung.

Dass das solidarische, soziale Engagement nachhaltigen Erfolg hatte, belegt die Tatsache, dass nun vier der sechs Geflüchteten eine Ausbildung im Unternehmen begonnen haben.

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB