Mit Herz und Verstand

Sonderpreis DGB Jugend NRW: IG Metall Jugend NRW

24.03.2017

Im Hinblick auf die NRW-Landtagswahlen im Mai und dem Erstarken rechtspopulistischer Kräfte hatte die IG Metall Jugend NRW schon im Jahr 2015 in ihrem Bezirksjugendausschuss (BJA) den Beschluss für die Arbeit gegen Rechtspopulismus und das Engagement für Toleranz und Vielfalt gefasst. Neben inhaltlicher Bildungsarbeit zu den Themen Flucht und Integration sowie Museumsbesuchen zur NS-Erinnerungskultur führtedie IG Metall Jugend NRW auch eine „Stammeinfühltischkämpfer-Ausbildung“ durch, eine Art Argumentationstraininggegen rechte Parolen.

Unter Federführung ihres Bezirksjugendsekretärs Marc Otten hatte der BJA im letzten Jahr zudem eine kreative Idee, um gegen rechtspopulistische Thesen vorzugehen: Unter dem Motto „Alle Kraft in die Kneipen“ designte und druckte die Gewerkschaftsjugendrund 70.000 Bierdeckel, und verteilte diese in Gaststätten, sozusagen an den„Stammtischen“ in ganz Nordrhein-Westfalen. „Die Reaktionen vor Ort waren positiv – negative Reaktionen gab es vor allem in den Sozialen Medien. Aber da muss man Haltung zeigen“, berichtete Alina Schmiemann, JAV-Vorsitzende bei Siemens in Duisburg. Die Bierdeckel sind stets mit provokanten Statements bedruckt, wie zum Beispiel einer Infografik, wann Deutsche Ausländer akzeptieren würden – nämlich nur dann, wenn sie in der Nationalmannschaft spielten. Darunter folgt stets der Slogan der Kampagne: „Mit Herz und Verstand - Eine Initiative der IG Metall Jugend gegen Rassismus und Rechtspopulismus.“

Für das kreative, politische Engagement erhalten die jungen Kolleginnen und Kollegen der IG Metall NRW in diesem Jahr den Sonderpreis der DGB Jugend NRW.

Mehr Informationen zum Beitrag der IG Metall Jugend NRW findet ihr unter: http://www.gelbehand.de/setz-ein-zeichen/wettbewerb-20162017/wettbewerb-20162017-sonderpreis-dgb-jugend-nrw/ 

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB