Respekt & Solidarität

DGB NRW und Gelbe Hand: Foto-Aktion mit Rheinbahn-Azubis und Ministerpräsidentin Kraft

21.12.2016

Was haben der ehemalige Fußballer Gerald Asamoah und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel gemeinsam? Richtig, sie haben beide an der Foto-Aktion des DGB NRW teilgenommen. Unter dem Motto „Unsere Alternative heißt Respekt & Solidarität“ können seit Mitte November alle, die ein Zeichen der Solidarität gegen rassistische Hetze senden wollen, ein Foto mit dem „Respekt&Solidarität“-Banner an den DGB NRW schicken und damit zeigen, dass man gemeinsam mit den Gewerkschaften für eine weltoffene, solidarische Gesellschaft einsteht. Gerade die Gewerkschaftsjugend hat sich mit ihrem Engagement bei der Foto-Aktion hervorgetan. Es sei wichtig in diesen Zeiten eine klare Botschaft zu senden, betont Eric Schley, Bezirksjugendsekretär beim DGB NRW: „Wir Gewerkschaften setzen uns seit jeher für Respekt und Solidarität ein, egal ob am Arbeitsplatz, in der Öffentlichkeit oder im privaten Umfeld. Doch mit Sorge beobachten wir, dass Teile der Gesellschaft diese Werte zunehmend in Frage stellen. Populisten schüren Ängste und Hass gegen Flüchtlinge, Moslems und Andersdenkende. Im Internet beobachten wir eine Verrohung des zwischenmenschlichen Umgangs, Hetze und Verschwörungstheorien sind an der Tagesordnung.“

Zeit für ein deutliches Zeichen: Gemeinsam mit rund 30 Azubis der Rheinbahn in Düsseldorf haben die DGB-Jugend NRW, die ver.di-Jugend NRW und die Gelbe Hand anlässlich der von der Landesregierung ausgerufenen „Woche des Respekts“ am 18. November einen Aktionstag mit der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, organisiert. Die jungen Azubis haben mit der Politikerin über Respekt am Arbeitsplatz gesprochen. Dabei waren auch die Geschäftsführerin der Gelben Hand, Dr. Klaudia Tietze, sowie Andreas Meyer Lauber, Vorsitzender des DGB NRW, und der Arbeitsdirektor der Rheinbahn AG, Klaus Klar. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fuhren gemeinsam mit einer Straßenbahn, die mit dem Symbol der „Gelben Hand“ und lebensgroßen Fotos von Azubis aus verschiedenen Herkunftsländern gestaltet ist, zum Landtag und starteten anschließend die Foto-Aktion – für ein respektvolles und solidarisches Miteinander.

Infos, wie man sich an der DGB-Aktion beteiligen kann, gibt es unter: http://nrw.dgb.de/respekt. Dort ist auch die Fotogalerie mit den bisherigen Aktionen zu sehen. In den sozialen Medien kann die Kampagne unter dem Hashtag #DGBRespekt verfolgt und unterstützt werden. Macht mit!

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB