Der Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ 2015/2016

Am 11. Februar 2016 hat die Jury die PreisträgerInnen des Wettbewerbs „Die Gelbe Hand“ 2015/2016 (Flyer) ermittelt. Am 21. März 2016 wurden die Preise an die GewinnerI im Brandenburgsaal in Potsdam verliehen. Der Wettbewerb 2015/2016 wurde bundesweit ausgeschrieben. Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb übernahmen der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Dr. Dietmar Woidke und die Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Oliver Malchow. Bericht, Bildergalerie

1. Preis

Mit dem ersten Preis wurden die SchülerInnen der Vorbereitungsklasse des Berufskollegs in Opladen für das Filmprojekt „Die 30 Menschenrechte“, ausgezeichnet. Zum Beitrag

2. Preis

Der zweite Preis wurden die Auszubildende des 2. Lehrjahrs (Eintritt 2014) der Rheinbahn AG aus Düsseldorf für das Projekt „Wir nehmen jeden mit!- Rheinbahn Ausbildung gegen Rassismus, Sexismus und Gewalt“ verliehen. Zum Beitrag

3. Preis

Die Schülervertretung der Berufsbildenden Schule Kusel gewann den 3. Preis für das Projekt „Hand in Hand auf dem Rossberg“. Zum Beitrag

Sonderpreis Brandenburg

Mit dem Sonderpreis Brandenburg wurde Christopher Wieprecht für das Projekt „Ehrenamtlich und sozial unterwegs in Uckermark/Barnim“ ausgezeichnet. Zum Beitrag

Sonderpreis DGB Jugend NRW

Mit dem Sonderpreis DGB Jugend NRW wurde die DGB Jugend Dortmund für das Projekt „Borussia verbindet. Gemeinsam gegen Diskriminierung.“  ausgezeichnet. Zum Beitrag

Der Wettbewerb wurde von der Brandenburgischen Staatskanzlei, der DGB Jugend NRW und dem DGB Bildungswerk NRW gefördert.

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB