Über uns

Unser Verein Mach meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V. bekannt auch als Kumpelverein oder Gelbe Hand ist Teil des gewerkschaftlichen Engagements gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus. Satzung 

Vorstand

Die Ursprünge unseres Vereins liegen in der Aktion „SOS racisme“, die in den 1980er-Jahren in Frankreich entstand. Unter dem Logo der gelben Hand wurde 1986 von der Redaktion des Gewerkschaftsmagazins „ran“ und der DGB Jugend „Mach meinen Kumpel nicht an! – Verein gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus“ gegründet. 2011 entschied die Mitgliederversammlung des Vereins den Namen umzuändern und dadurch an die neuen Herausforderungen anzupassen: Mach meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V.
25 Jahre Kumpelverein  

Wir setzen uns für Gleichberechtigung und Chancengleichheit insbesondere in der Arbeitswelt ein. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung aufzuklären und durch eigene Maßnahmen zur Gleichbehandlung in der Arbeitswelt beizutragen. Wir bündeln die vielen Aktivitäten engagierter Kolleginnen und Kollegen, machen sie bekannt und setzen sichtbare Zeichen in der Öffentlichkeit. Durch die Bereitstellung unserer inhaltlichen Kompetenz und von Materialien unterstützen wir Aktive bei der Umsetzung von Aktivitäten und Kampagnen. Die Arbeit unseres Vereins liegt im präventiven Bereich.

Für gleiche Rechte für alle und deshalb gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit stehen die Aktivitäten unseres Vereins „Mach meinen Kumpel nicht an!“

Selbstdarstellungsflyer   

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB