Aktiv gegen Rassismus

Workshop mit der JAV DB Regio in Fulda

Die Workshopteilnehmer*innen mit dem Vorsitzenden der GJAV DB Regio Schiene / Bus, Benjamin Zahn und unserer Referentin, Heide Siepmann.

26.03.2020

Anfang Februar war die Gelbe Hand bei der Gesamt JAV Sitzung der DB Regio in Fulda eingeladen. „Es war toll, so viele engagierte junge Menschen aus allen Teilen Deutschlands zutreffen, die bereit sind, Rassismus auch in ihrem Arbeitsalltag die Stirn zu bieten“, berichtet unsere neue Referentin Heide Siepmann, die seit Januar beim Kumpelverein arbeitet.

In einem zweieinhalbstündigen Workshop setzten sich die jungen Teilnehmer*innen in Fulda intensiv mit dem Thema „Aktiv gegen Rassismus – Handlungsmöglichkeiten nutzen“ auseinander. Zu Beginn des Workshops wurden die besten Handlungsmöglichkeiten erörtert und diskutiert, was eine JAV tun kann, wenn Azubis aufgrund von Rassismus ungleich behandelt werden und was die richtigen Schritte sind, wenn ein Azubi mit rassistischen Sprüchen auffällt. Anschließend entwickelten die jungen Aktiven in der Arbeitsgruppenphase Ideen für zukünftige Projekte gegen Rassismus.

Die Jugendauszubildendenvertreter*innen äußerten den Wunsch, Engagement gegen Rassismus zukünftig stärker und langfristiger in der Ausbildung zu verankern. Allen war es ein Anliegen, auch über den Workshop hinaus in ihren Betrieben vor Ort weiter am Thema zu arbeiten und auch bei anderen ein Bewusstsein für die Thematik zu stärken. „Gerade wir Jugendvertreter müssen uns aktiv gegen Rassismus und Diskriminierung einsetzen. Da leider auch bei diesem Thema sich u. a. der Arbeitgeber immer mal wieder quer stellt, gelingt dies nur mit dem richtigen Handwerkszeug. Daher bin ich sehr froh, dass wir diesen Workshop durchführen konnten“, betont Benjamin Zahn, Vorsitzender der GJAV DB Regio Schiene / Bus.

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB