Diskriminierungskritische Bildungsarbeit – Vielfalt leben!

Broschüre des Monats

18.12.2020

Unterschiedliche Ansätze und Konzepte beschäftigen sich mit der Arbeit gegen Diskriminierungen in Kita, Schule, Hochschule, der kulturellen und politischen Bildung oder der sozialen Arbeit. Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Erziehung & Wissenschaft der GEW hat dieses Thema zum Schwerpunkt und stellt einige Ansätze davon vor. Diskriminierungskritische Bildung ist ein Querschnittsthema. „Menschenrechtsbildung, Digitalisierung, Gesundheits- und Gewaltprävention, Sexualpädagogik, Schulentwicklung oder die Entwicklung von Spielen und Materialien sind ohne diese Arbeit nicht zu denken“, schreibt Gastkommentatorin Saraya Gomis. „Gleichzeitig kann Antidiskriminierungsarbeit nicht allein Schulen, Trägern der Kinder- und Jugendhilfe oder Hochschulen überantwortet werden.“ In diesem Spannungsfeld bewegen sich Bildungsinstitutionen. Einige Beispiele, wie man diskriminierungskritische Arbeit umsetzen kann, wie man Vielfalt und Akzeptanz fördern sowie Diskriminierung abbauen kann, werden in der Ausgabe vorgestellt und können als „Good Practice“ für gewerkschaftliche und betriebliche Multiplikator*innen dienen.

Die Ausgabe als PDF.

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB