Faktencheck Diskriminierung

Broschüre des Monats

25.09.2018

Entscheidet die Hautfarbe eines Bewerbers über den Ausgang seines Vorstellungsgesprächs? Und was macht es mit Menschen, wenn sie ständig gefragt werden, wo sie ursprünglich herkämen? Die aktualisierte, kürzlich erschienene „Faktensammlung Diskriminierung– Kontext Einwanderungsgesellschat 2018“ der Bertelsmann Stitung gibt Antworten auf diese und weitere Fragen. Die Faktensammlung Diskriminierung bietet einen niedrigschwelligen Ausgangspunkt für Interessierte, die sich über Diskriminierung aufgrund religiöser oder ethnischer Herkunft informieren wollen. Sie gibt einen Überblick über Definitionen, die Gesetzeslage und die Forschung, trägt relevante Publikationen und Studien zusammen und stellt sie in Auszügen vor. Sie kommentiert Studien zu Diskriminierung in den Bereichen Wohnen, Arbeiten, Bildung, und Religion.

Gewerkschaftlich relevant ist das Kapitel zur Diskriminierung in der Arbeitswelt. Arbeit bildet einen Grundpfeiler der gesellschaftlichen Teilhabe. Jedoch ist gerade in diesem Bereich die Diskriminierung von Personen aufgrund der ihnen zugeschriebenen Herkunft und Religion wiederholt zu beobachten. Mögliche Diskriminierung fängt bei der Bewerbung um Ausbildungsplätze und Jobs an, erstreckt sich über den Arbeitsalltag bis hin zu den Themen Beförderung und Vergütung. Die Faktensammlung liefert die neusten Erkenntnisse zu diesem Themenfeld und eignet sich für die gewerkschaftliche Bildungsarbeit.

Die Studie zum Download gibt es unter: https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/Migration_fair_gestalten/IB_Faktensammlung_Diskriminierung_2018.pdf 

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB