Gelebte Vielfalt

Diversity-Tag der IG BCE am 28. Mai in Hannover

IG BCE-Vorstandsmitglied Petra Reinbold-Knape (3. v. r) und die Kolleg*innen Abteilung Diversity und Antidiskrimierung im Hauptsitz der IG BCE in Hannover.

27.06.2019

Für mehr Vielfalt in Gesellschaft und Arbeitsleben: Die IG BCE beging Ende Mai den „Diversity- Tag“ in ihrer Hauptverwaltung in Hannover mit einer Ausstellung und einem Infostand. Ziel war es, für die Chancen zu sensibilisieren, die die Inklusion menschlicher Vielfalt in Betrieben und darüber hinaus mit sich bringt. Zugleich setzte die IG BCE ein Zeichen gegen Rassismus, gegen Sexismus, gegen Homophobie und die Diskriminierung von Menschen mit Behinderung – kurz: gegen alle, die gegen die Menschenwürde hetzen. „Diversity ist längst kein Nischenthema mehr“, betonte IG-BCE Vorstandsmitglied Petra Reinbold-Knape: „Gelingendes Diversity Management in den Betrieben, in Bildungseinrichtungen, in Städten und Gemeinden ein entscheidender Schlüssel dafür, um zentrale Werte wie Toleranz und Solidarität fruchtbar und friedlich miteinander zu leben – ganz gleich, wer wir sind und woher wir kommen. Einheit in Vielfalt: Dafür setzt sich die IG BCE mit Nachdruck ein.“ Tatsächlich wird der Diversity-Tag ausgerichtet von dem gemeinnützigen Verein Charta der Vielfalt e.V., der in Folge einer gleichnamigen Unternehmensinitiative gegründet wurde. Die Charta der Vielfalt ist eine Selbstverpflichtung, die mittlerweile von über 3.000 Unternehmen in Deutschland unterschrieben wurde.

Auch die IG BCE wirbt dafür, die Charta zu unterschreiben, und hat dies 2017 selbst vollzogen. Und sie hat bereits 2008 mit dem Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) eine Sozialpartnervereinbarung geschlossen unter dem Titel: „Vielfalt nutzen – Chancengleichheit verwirklichen“. Denn die Grundwerte, um die es geht, sind Eckpfeiler des gewerkschaftlichen Selbstverständnisses. Dies wurde auf dem letzten Gewerkschaftskongress der IG BCE ausführlich diskutiert und einstimmig in die Satzung aufgenommen. Dort ist jetzt im § 3 zu Grundsatz, Werte und Ziele unserer Organisation festgehalten, wofür die IG BCE steht und eintritt: „Die IG BCE orientiert ihr Handeln am solidarischen und respektvollen Miteinander, an sozialer Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Gleichberechtigung, unabhängig von Geschlecht, Alter, Qualifikation, Herkunft, Religion und Weltanschauung sowie politischer oder sexueller Orientierung.“ Was heißt das ganz konkret? Interessensvertretung heißt für die IG BCE immer auch, die besonderen Belange Einzelner zu be-rücksichtigen und das Thema Vielfalt in der Breite anzugehen – das reicht von der Inklusion von Menschen mit Behinderung, über Toleranz gegenüber anderen Religionen und Glaubensrichtungen, hinzu Alters- und alternsgerechtem Arbeiten und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie insbesondere bei Pflege und Kindern sowie Karrierechancen und gerechte Bezahlung für Frauen. Im alljährlichen Diversity- Tag sieht die IG BCE eine gute Gelegenheit, um noch einmal öffentlichkeitswirksam auf dieses wichtigen gesellschaftlichen und betrieblichen Themen aufmerksam zu machen. Mehr Infos zum Diversity-Tag und zur Charta der Vielfalt gibt es auf: https://www.igbce.de/ diversity-tag-2019/182378

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB