Neue Fördermitglieder

23.05.2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch in den letzten Wochen konnten wir neue Fördermitglieder gewinnen. An dieser Stelle heißen wir alle herzlich Willkommen und bedanken uns sehr für ihre Unterstützung.

Nachfolgend die Namen:

  1. Jeannette Becker, ver.di, Betriebsrätin, Wülfrath
  2. Yasmin Breuer, stellv. Vorsitzende der SPD AG Migration und Vielfalt Saar, Saarbrücken
  3. Theresa Fenner, IG BAU, Gewerkschaftssekretärin, Altertheim
  4. Ralf Göbbels, NGG, Vorstandsmitglied DGB-Kreisverband Düren, Aldenhoven
  5. Konstantin Greve, IG BCE, Berlin
  6. Christian Gronau, IG BCE, Sekretär zur Ausbildung, Bottrop
  7. Hubertus Heil, IG Metall, MdB, Bundesarbeitsminister, Peine
  8. Robert Janssen, IG BCE, Maintal
  9. Dagmar Kaselitz, Integrationsbeauftragte des Landes Mecklenburg Vorpommern, Penzlin
  10. Tim Köhler, Ver.di, Gewerkschaftssekretär Bezirk Düssel-Rhein-Wupper, Düsseldorf
  11. Andreas Kuhn, IG BCE, freigestellter Betriebsrat BASF SE, Ludwigshafen, Ludwigshafen
  12. Paul-Gerhardt Künzel, stellv. Vorsitzender SPD AfA Wetterau, Butzbach
  13. Wolfgang Mädel, IG Metall, Schwentinental
  14. Frank Michael Munkler, Ver.di, Gewerkschaftssekretär Bezirk Aachen/Düren/Erft, Köln
  15. Dietmar Nietan, GEW, MdB, Bundesschatzmeister der SPD, Düren
  16. Bettina Oestermann, GdP, Mitglied des Stadtrates Delmenhorst, Delmenhorst
  17. Walter Remmers, Ver.di, Bezirksvorsitzender SPD AfA Weser-Ems, Norden
  18. Markus Renner, Ver.di, Gewerkschaftssekretär Bezirk Duisburg Niederrhein, Bottrop
  19. Julia Reuschenbach, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Universität Bonn, Bonn
  20. Dirk Schlömer, EVG, Bereichsleiter Region Nord, Hennef
  21. Ali Senpinar, IG Metall, Mitglied des Ortsjugendausschusses Köln Leverkusen, Köln
  22. Katja Vehlow, IG BCE, Münster
  23. Nicole Waschulewski, NGG, Gewerkschaftssekretärin DGB-NRW, Gelsenkirchen

Um die erfolgreiche Arbeit des Vereins fortzusetzen, brauchen wir Eure finanzielle und ideelle Unterstützung! In Form einer Fördermitgliedschaft (Mindestbeitrag 36 € im Jahr) als auch durch eine Spende. Durch die Werbung weiterer Förderer, durch das Tragen des Stickers, durch aktives Eintreten für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft. Sowohl der Förderbeitrag als auch Spenden an den Verein können steuerlich abgesetzt werden. Selbstverständlich wird von uns eine Spendenquittung ausgestellt.

Wir sind für jeden Beitrag dankbar!

Vielen Dank 
Giovanni Pollice, Vorsitzender

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB