Solidarisch ist man nicht alleine!

Digitaler Tag der Arbeit

27.04.2020

Zum ersten Mal seit der Gründung des Deutschen Gewerkschaftsbundes 1949 gibt es in diesem Jahr keine Demos und Kundgebungen auf Straßen und Plätzen zum Tag der Arbeit am 1. Mai. DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann betonte in Zeiten von Corona: „Schweren Herzens müssen wir die 1. Mai Kundgebungen dieses Jahres leider absagen. Solidarität heißt in diesem Jahr: Abstandhalten!“

Und trotzdem stehen die Gewerkschaften am Tag der Arbeit 2020 zusammen – und zwar digital, in den sozialen Netzwerken, mit einer Live-Sendung am 1. Mai um 11 Uhr und demonstrieren so online das Maimotto: Solidarisch ist man nicht alleine! Mit Live-Acts von Künstler*innen, mit Talks und Interviews und mit Solidaritätsbotschaften aus ganz Deutschland. Mehr Infos zu zum LiveStream gibt es hier: https://www.dgb.de/erster-mai-tag-der-arbeit

Darüber hinaus wird es am 1. Mai in Berlin eine kreative Aktion des DGB Berlin mit der Gelben Hand geben, um am Tag der Arbeit ein Zeichen für Solidarität zu setzen und klare Kante gegen rechts zu zeigen.

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB