Sonne, Party und klare Kante gegen Rechts

IG BCE Bundesjugendtreffen vom 10. bis 13. Mai im bayerischen Reinwarzhofen

(Foto: IG BCE-Jugend/ Jens Wegener)

26.06.2018

Alle zwei Jahre trifft sich die Jugend der IG BCE aus ganz Deutschland zu ihrem Bundesjugendtreffen. Ein Wochenende, das zeigt, dass man Politik und Party durchaus miteinander verbinden kann. 800 junge Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter kamen daher Mitte Mai im bayerischen Reinwarzhofen zusammen.

Neben dem zentralen Thema Ausbildung standen gerad ein diesem Jahr auch die gesellschaftlichen Entwicklungen, der Rechtsruck und der zunehmende Rassismus im Mittelpunkt. „Als Gewerkschaftsjugend ist es uns wichtig, aufzustehen gegen Rassismus und Flagge zu bekennen und somit nicht nur über Werte zu sprechen, sondern diese auch zu leben“, betont Manuela Hauer, Bundesjugendsekretärin der IG BCE. Gerad ein Zeiten, in denen rechte Parteien in Deutschland und europaweit erstarken würden, sei es von großer Bedeutung, starke Gewerkschaften zu haben, die die Sorgen und Nöte junger Menschen ernst zu nehmen.

Die verschiedenen Landesbezirke griffen in Workshops diese Themen auf, es gab ein interkontinentales Musik-Café, bei dem die kulturelle Vielfalt durch Songs aus allen Kontinenten widergespiegelt wurde. Darüberhinaus gab es eine große Flash-Mob-Aktion mit der Gelben Hand, die von unserer Referentin Nele Rüter initiiert wurde, und mit der die IG BCE-Jugend ein Zeichen für eine solidarische Gesellschaft setzte. Bei der Gelegenheit haben sich auch viele Jugendlichen entschlossen, den Kumpelverein als Fördermitglied zu unterstützen.

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB