3. Preis

„Timeout for Racism“ – ein Projekt der Schülerinnen der Ricarda-Müller-Schule Fulda

Im Lernfeld „Projekte im Dialogmarketing gestalten, durchführen und dokumentieren“ wollten sich die SchülerInnen mit dem Thema Fremdenfeindlichkeit und Integration auseinandersetzen. Dies mündete schließlich in einem selbst getexteten Lied, T-Shirts und Buttons, mitdenen gegen Rassismus Position bezogen wird.

Der Rap „Time out for racism“, bei denen die einzelnen Strophen in unterschiedlichen Sprachen gesungen bzw. gesprochen werden, nimmt die Erfahrungen der SchülerInnen unterschiedlicher Herkunft auf. Um die Aufnahmen bestmöglich zu machen, suchten sie nach einem Produzenten, der sie unterstützen sollte. Sie stellten ihm das Projekt der Gelben Hand vor, woraufhin der Produzent die Aufnahmen sponserte.

Die T-Shirts richten sich mit Sprüchen wie „Integriert...?“ (Vorderseite) „... oder noch immer Ausländer?“ (Rückseite) vor allem an Jugendliche. Ebenso die Buttons mit Slogans wie „Time out for racism!“ (mit einer Stoppuhr).

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB