Sonderpreis DGB Jugend Nord

„Azubis on Tour!“, Betriebliches Beratungsteam Mecklenburg-Vorpommern

Das Projekt Azubis on Tour wurde gemeinsam vom Betrieblichen Beratungsteam (BBT) Mecklenburg-Vorpommern und IG Metall Stralsund-Neubrandenburg entwickelt und durchgeführt, um (extrem) rechten Einstellungen, Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus in der Arbeitswelt entgegenzutreten und sich für ein vorurteilsfreies, wertschätzendes und solidarisches Miteinander einzusetzen.

Das Projekt mit Auszubildenden aus Mecklenburg-Vorpommern bestand aus drei Projekttagen: Den ersten Tag widmeten sich die Jugendlichen rechtsextremer und rechtspopulistischer Parteien und Organisationen. Gleichzeitig wurde über Fluchtursachen gesprochen und welche Gefahren die geflüchteten Menschen auf sich nehmen. Nach der theoretischen Einführung fanden am zweiten Tag die Exkursionen in Betriebe statt, die über gute Mitbestimmungsstrukturen verfügen, eine interkulturelle, vielfältige Belegschaft haben und international agieren. Zu den besichtigten Unternehmen zählten das Daimler Werk in Bremen und Meyer-Werft in Papenburg. Die Jugendlichen erfuhren aus der Praxis, wie Betriebe in einer globalisierten Welt und im internationalen Wettbewerb funktionieren. Dabei trafen sie u.a. auf Azubis und Beschäftigte mit Migrationshintergrund, die in der JAV oder im Betriebsrat tätig sind. Wie die gewonnenen Informationen und Erfahrungen in die Lebenswelt der Jugendlichen integriert werden können, stand im Mittelpunkt des dritten Tages.

Begründung der Jury

Offen artikuliertes Verständnis bis hin zu Sympathien für nationalistische und rassistische Meinungen sind auch in der Arbeitswelt längst keine Seltenheit mehr. Die Auswirkungen dieser Entwicklung schaffen in den Betrieben ein angespanntes Klima, dessen Ergebnisse Ausgrenzung, Diskriminierung, fehlende Solidarisierung bis hin zu Spaltungstendenzen innerhalb von Teilen der Belegschaften sind.

Hier setzt das Projekt „Azubis On Tour“, das von der IG Metall Stralsund-Neubrandenburg und dem Betrieblichen Beratungsteam Mecklenburg-Vorpommern BBT entwickelt und durchgeführt wurde, an. An drei Projekttagen wurden den teilnehmenden Auszubildenden aus Mecklenburg-Vorpommern die positiven Aspekte eines vorbehaltlosen, wertschätzenden und solidarischen Miteinanders in den Betrieben nähergebracht. Gleichzeitig nutzten die Teamer_innen das Projekt, um (extrem) rechten und rassistischen Einstellungen unter den Azubis entgegenzutreten bzw. vorzubeugen, aber auch um betriebliche Mitbestimmungsstrukturen und Interessenvertretungen zu stärken. Kernstück des Projekts waren die Exkursionen, die praxisnah neue Perspektiven und das Kennenlernen von antirassistischen „Best practice“ Beispielen förderten. Über dieses Angebot, aber auch die Inhalte der durchgeführten Vor- und Nachbereitungstage wurden Vorurteile abgebaut und Kompetenzen wie Toleranz, Respekt und Weltoffenheit gefördert.

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB