2. Preis

„Die Gelbe Hand – Mach meinen Kumpel nicht an!“, SchülerInnen der Berufsbildenden Schule Technik Cloppenburg

Die SchülerInnen der Berufsbildenden Schule Technik Cloppenburg befinden sich im ersten Jahr der Ausbildung zur / zum ChemielaborantIn. Ihr Projekt entstand, als sie im Schulunterricht von eigenen Erfahrungen mit Diskriminierung berichteten und feststellten, dass jede Schülerin und jeder Schüler bereits solche Vorfälle aufgrund von Geschlecht, Herkunft oder religiöser Sozialisation erlebt hat. Daraus entstand die Idee, einen Filmbeitrag zu erstellen, in welchem diese Erfahrungen aufgegriffen wurden. In verschiedenen Videosequenzen stellen die SchülerInnen diskriminierende Alltagssituationen dar, die sie so oder in ähnlicher Weise tatsächlich erfahren haben. Nach jeder dargestellten Szene erscheint ein Mensch im Morphsuite, der die gelbe Hand zeigt, um auf das Fehlverhalten aufmerksam zu machen.

Begründung der Jury

In ihrem Videoprojekt zeigen uns die Auszubildenden der Fachklasse zur Chemielaborantin/ Chemielaborant der BBS Technik aus Cloppenburg in verschiedenen Szenen ihre Erfahrungen mit Diskriminierungssituationen. Ob im Straßenverkehr, beim Einkaufen oder im persönlichen Gespräch. Der Beitrag macht so deutlich, dass im Alltag der Menschen untereinander viele „Diskriminierungsfallen“ lauern, die den Beteiligten jedoch nicht immer sofort bewusst werden. In ihrem Film hilft den Protagonisten daher eine gelbe Hand – die filmmisch toll umgesetzt ist – und den Beteiligten ihr Handeln und ihre Aussagen vor Augen führt. Der gesamte Wettbewerbsbeitrag hält uns so eindrucksvoll den Spiegel vor. Er setzt ein Zeichen gegen Diskriminierung und fordert uns auf zuzuhören und zuzusehen und mit offenen Augen und Ohren durch die Welt zu gehen und MENSCH zu sein, so wie es die Auszubildenden am Ende des Films in ihren Statements darlegen und somit nochmal klare Haltung zeigen.

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB