Sonderpreis DGB Jugend Nordrhein-Westfalen

Aufstehen für Solidarität und gegen Rassismus #BeginnerTV, IG Metall Jugend NRW

Der Ausbildungsstart 2020 hat für die IG Metall Jugend NRW auch in Zeiten von Kontaktminimierung durch die Coronapandemie einen hohen Stellenwert, weshalb sie ein hybrides Format #BeginnerTV erschaffen hat. Mehr als 100 ehrenamtliche Kolleg*innen erstellten als Gemeinschaftsprojekt Videobeiträge und Interviewformate zu verschiedenen Themen, die ehrenamtliche Gewerkschaftsarbeit der IG Metall Jugend NRW darstellen, auch die Antirassimusarbeit. In dem entsprechenden Videobeitrag erzählen betroffene Kolleg*innen von ihren persönlichen und sehr schmerzhaften Erlebnissen mit Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Für die Metall-Jugend gilt: „Diesen Menschen den Rücken zu stärken, gemeinsam mit ihnen aufzustehen und geschlossen zu zeigen, dass sie nicht alleine sind, sehen wir als unsere Pflicht. Als IG Metall Jugend NRW werden wir immer gemeinsam aufstehen – für Solidarität und gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus.“

Begründung der Jury

Jedes Jahr ist der Beginn der Ausbildung für zehntausende Jugendliche auch der Start in einen neuen Lebensabschnitt, der durch die Gewerkschaftsjugend mit Veranstaltungen begleitet wird. Die IG Metall Jugend NRW hat auf die veränderten Bedingungen reagiert und anstatt viele dezentrale Veranstaltungen durchzuführen, auf ein hybrides Format gesetzt. Mit #BeginnerTV konnten Azubis am 2. Oktober 2020, entweder live vor Ort oder im Livestream, am Ausbildungsstart teilnehmen. Für diese andere Art der Azubibegrüßung wurde auch ein Videobeitrag von Ehrenamtlichen erstellt, der sich klar positioniert: „Aufstehen für Solidarität und gegen Rassismus“!

In diesem Videobeitrag erzählen ehrenamtliche Kolleg*innen von ihren persönlichen und sehr schmerzhaften Erlebnissen mit Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Der Beitrag ruft dazu auf von Rassismus betroffene Menschen den Rücken zu stärken, und geschlossen zu zeigen, dass sie nicht alleine sind.

Die Jury wertet diesen Beitrag der IG Metall Jugend NRW als besonders preiswürdig, da hierdurch den „Beginnern in der Arbeitswelt“ vermittelt wird, dass Solidarität nicht nur in Zeiten von Klopapier-Mangel, sondern auch im betrieblichen und gesellschaftlichen Alltag die tragende Säule einer friedlichen Gesellschaft ist und dass das gewerkschaftliche Engagement für bessere Arbeitsbedingungen, höhere Entgelte und ein besseres Leben, unteilbar, mit dem Eintreten gegen Ausgrenzung und Rassismus und für Solidarität, ist.

Die Jury des Kumpelvereins und die DGB-Jugend NRW freuen sich über die Verleihung des Sonderpreises NRW und wünschen weiter viel Erfolg beim Eintreten gegen Rassismus!

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB