Der Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ 2020/2021

Am 8. Februar 2021 hat die Jury die Preisträger*innen des Wettbewerbs „Die Gelbe Hand“ 2020/2021 (Flyer) ermittelt. Am 16. April 2021 wurden die Preise an die Gewinner*innen coronabedingt in einer Online-Preisverleihung verliehen. Der Wettbewerb 2020/2021 wurde bundesweit ausgeschrieben. Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb übernahmen der Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Dr. Andreas Bovenschulte und der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann. Programm

1. Preis

Mit dem ersten Preis wurde die DIDF Jugend Dortmund für das Projekt „Tag der Solidarität – Gedenken an die Opfer des NSU“ ausgezeichnet. Zum Beitrag

2. Preis

Der zweite Preis wurde an ver.di Jugend für das Projekt „Solidarity Reader“ verliehen. Zum Beitrag

3. Preis

Die Schüler*innen der BBS Berta Jourdan in Frankfurt/Main gewannen den dritten Preis für das Projekt „Deine Hand gegen Rassismus“  Zum Beitrag

Sonderpreis Bremen

Katharina Diegritz und Aktionsbündnis gegen rechts, Bremerhaven bleibt bunt wurden mit dem Sonderpreis Bremen für das Projekt „Gib ihnen eine Stimme – Klangcollage gegen das Vergessen rechter Gewalt“ ausgezeichnet. Zum Beitrag

Sonderpreis DGB Jugend Bremen - Niedersachsen - Sachsen-Anhalt

Mit dem Sonderpreis DGB Jugend Bremen - Niedersachsen - Sachsen-Anhalt wurde das Projekt „…und jetzt mal Butter bei die Fische! / …und jetzt mal ehrlich!“ des 3. Lehrjahrs Chemielaborant*innen der BBS Cloppenburg ausgezeichnet. Zum Beitrag

Sonderpreis DGB Jugend NRW

Den Sonderpreis DGB Jugend NRW gewann die IG Metall Jugend NRW  für das Projekt „„Aufstehen für Solidarität und gegen Rassismus #BeginnerTV“. Zum Beitrag

Der Wettbewerb wurde von der Staatskanzlei der Freien Hansestadt Bremen, der DGB Jugend NRW, der DGB Jugend Bremen - Niedersachsen - Sahsen-Anhalt, dem DGB Bildungswerk NRW e.V., dem Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e.V. und dem DGB unterstützt.

DGB Bildungswerkver.diNGGIG MetallGEWGDPEVG IG BCE IG Bauen-Agrar-Umwelt DGB