#unteilbar startet in das Superwahljahr

Neue Regionalbündnisse für einen „solidarischen Osten“

Das Bündnis #unteilbar tritt für eine offene und freie Gesellschaft, für Solidarität statt Ausgrenzung ein. Anlässlich der in diesem Jahr bevorstehenden Landtagswahlen haben sich neue Regionalbündnisse in Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen gegründet und starten ihre Kampagnen „für einen aktionsreichen Frühling und Sommer“. Als Zusammenschluss aus Gewerkschaften, Klimagerechtigkeitsbewegungen, Migrant*innenorganisationen und vielen weiteren zivilgesellschaftlichen Initiativen wollen die Regionalbündnisse zeigen: Den einen Osten gibt es nicht – einen Solidarischen Osten gibt es gewiss. Und vor der Bundestagswahl im Herbst will das bundesweite #unteilbar-Bündnis „ein deutliches Signal senden“.

Infos, Aktionen und Termine: <link http: www.unteilbar.org>www.unteilbar.org