Liebe Freundinnen und Freunde, MIT.MUT.MACHEN: Das war nicht nur das Motto des Gewerkschaftskongresses der IG BCE im Oktober – MIT.MUT.MACHEN beschreibt auch sehr gut das, was unsere Fördermitglieder Tag für Tag mit ihrem Engagement für eine gerechtere und bessere Gesellschaft leisten. Es erfordert Mut, sich gegen Rassismus zu stellen! Keiner weiß das besser als...  Weiterlesen

Viele Stimmen für unsere Themen

Mehr Abgeordnete mit Migrationsgeschichte im Parlament

Der neue Bundestag repräsentiert unsere Gesellschaft vielleicht nicht in ihrer ganzen Diversität. Aber: Es sind mehr Menschen mit Migrations- oder Fluchtbiographie in ihm vertreten als je zuvor. „Wir sehen im steigenden Anteil der Abgeordneten mit Migrationsgeschichte auch ein Zeichen für mehr Gleichberechtigung und Chancengleichheit in unserer Gesellschaft“, meint...  Weiterlesen

Kreativ gegen Rassismus

Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ geht in die neue Runde

Die Gelbe Hand ruft wieder dazu auf, mit einem Wettbewerbsbeitrag ein kreatives Zeichen gegen Ausgrenzung und für ein solidarisches Miteinander zu setzen. Mitmachen können Junggewerkschafter*innen, Berufsschüler*inen und Auszubildende. Wir suchen kreative Beiträge, die dazu motivieren, gegen Ausgrenzung und Rassismus und für die Gleichberechtigung in der Arbeitswelt...  Weiterlesen

IG BCE für Chancengleichheit aller Menschen

Gewerkschaftskongress sendet deutliche Zeichen

Auf ihrem Gewerkschaftskongress in Hannover im Oktober hat sich die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) deutlich gegen Ausgrenzung und Diskriminierung positioniert. Sie will sich für mehr Diversität sowie für Chancengleichheit am Arbeitsplatz einsetzen. Im angenommen Leitantrag „Mit.Mut.Machen“ heißt es: „Als politische Interessenvertretung...  Weiterlesen

Nachbarschaft zeigt Gelbe Hand

Dietmar Schäfers berichtet über Quartiersaktivitäten in Gelsenkirchen

Es ist ein schöner Anblick, wenn man durch das Quartier Buer-Ost in Gelsenkirchen geht: Mehr als 130 Haushalte haben ihren Mülleimer mit der „Gelben Hand“ beklebt und setzen damit ein sichtbares Zeichen gegen Hass und Gewalt! Vor zwei Jahren haben sich die Bürgerinnen und Bürger auf ihrer Quartierskonferenz für diesen deutlichen Hinweis entschieden und die großen...  Weiterlesen

„Rassismus geht uns alle an.“

Gastkommentar des ver.di-Vorsitzenden Frank Werneke

Die Gelbe Hand vereint das Engagement der Gewerkschaften für Solidarität und Respekt gegenüber allen Menschen – unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Religion, Alter und Geschlecht. Wir handeln gemeinsam und setzen uns aktiv für Gleichstellung und gleiche Rechte in den Betrieben und in der Gesellschaft ein. Rassismus trifft uns nicht alle, aber er geht uns alle an,...  Weiterlesen

DGB-Bundesjugendkonferenz 2021

Für eine starke bunte Gesellschaft

Auf ihrer 21. Bundesjugendkonferenz (12.–14. November in Berlin) hat sich die Gewerkschaftsjugend für eine bunte, starke, antifaschistische Gesellschaft und für Gleichberechtigung in Ausbildung, Arbeitswelt und Schule ausgesprochen. Ein umfassender Leitantrag widmete sich den Themen Vielfalt, Demokratie, Solidarität und Antifaschismus. DGB-Jugend-Referentin Anna...  Weiterlesen

Deutsche Post setzt Zeichen

Erfolgreiche Aktionswoche des Gesamtbetriebsrats mit der Gelben Hand

Zum Auftakt der bundesweiten „Aktionswoche gegen Hass und Gewalt“, einer Initiative des Gesamtbetriebsrats der Deutschen Post AG, haben führende Vertreter der Deutsche Post DHL Group, der Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats der Deutsche Post AG Thomas Held und Andrea Kocsis, stellvertretende Bundesvorsitzende von ver.di, Anfang Oktober eine gemeinsame Erklärung gegen...  Weiterlesen

Wir können uns wieder über Zuwachs freuen! Gegen Rassismus und für Gleichbehandlung engagieren sich künftig zusammen mit uns: Martin Becker, ver.di, Gewerkschafts-sekretär, Limburg, Dirk Beyer, ver.di, Düsseldorf, Monya Buss, ver.di, Gewerkschaftssekretärin, Waltrop, Heiko Cullmann, IG BCE, freigestellter BR, Ludwigshafen, Janine Deling, IG BCE, BJA-Mitglied,...  Weiterlesen

Der Vorstand des Kumpelvereins versammelte sich gestern am Platz der Alten Synagoge in Dortmund, um an den 9. November 1938 zu erinnern und den Opfern zu gedenken. Dietmar Schäfers, Vorsitzender des Vereins, mahnte in seiner Gedenkrede: "Es ist eine Schande, dass sich Juden in Deutschland heute nicht mit ihrer Kippa offen auf der Straße zeigen lassen können. Der Tag...  Weiterlesen